Einzelrennen

Einzelrennen

Diese Wertung ist für die sportlich ambitionierten Skifahrer/innen, welche sich gegenseitig in einem packenden Parallelslalom-Rennen messen wollen.

Hier der Auszug aus dem Reglement.

  • Sämtliche Teilnehmenden starten vorgängig zu einem Qualifikationslauf, der auf einem speziell dafür ausgeflaggten Kurs durchgeführt wird. Die Qualifikation ist ein einzelner Lauf und ist ein klassisches Skirennen.
  • In der Qualifikation werden die Startpositionen für den Teamevent definiert. Weiter qualifizieren sich die schnellsten 8 Frauen und 16 Männer für die Finalläufe des Einzelrennens.
  • Sollten zwei Teilnehmende auf die Hundertstelsekunde dieselbe Zeit fahren, so wird der Teilnehmende mit der höheren Startnummer besser klassiert.
  • Die Finalläufe werden als Parallelrennen im K.-o.-System ausgetragen. Pro Runde fahren die Läufer in zwei Durchgängen abwechselnd auf einem der beiden nebeneinanderliegenden Kurse. Im ersten Lauf wird der maximale Zeitrückstand des langsameren Läufers auf 1,5 Sekunden beschränkt, ebenso wenn der Läufer den Kurs nicht regelgerecht absolviert oder ausfällt. Begeht ein Teilnehmer im zweiten Lauf einen Regelverstoß, wird er disqualifiziert und scheidet aus dem Wettbewerb aus. Kommen beide den Regeln entsprechend ins Ziel, gewinnt der Läufer mit der schnelleren Gesamtzeit und qualifiziert sich für die nächste Runde. Bei gleicher Gesamtzeit zählt die bessere Zeit des zweiten Laufes. Wenn beide im zweiten Durchgang ausscheiden oder disqualifiziert werden, wird der erste Lauf gewertet. Wenn in diesem Fall auch der erste Lauf von beiden nicht regelkonform beendet wurde, gewinnt der Läufer, der im zweiten Durchgang den grösseren Teil der Strecke den Regeln entsprechend absolviert hat.
  • Die Preise werden wie folgt verteilt: die Teilnehmenden des kleinen und des grossen Finals der beiden Kategorien (Frauen / Männer), sowie die Sieger des Teamevents erhalten definierte Preise.